Ein lachendes Gesicht

 

Kurz vor der Adventszeit wird in der Christenheit der Verstorbenen gedacht. Am Ewigkeitssonntag, im Volksmund auch Totensonntag genannt, werden die Namen der Verstorbenen verlesen und eine Kerze für sie angezündet. Die Angehörigen erinnern sich an ihren lieben Menschen und wir alle werden daran erinnert, dass unser Leben nicht endlos ist.

 

In diesem Jahr hat diese Erfahrung allerdings schon im März begonnen. Was sich niemand hätte vorstellen können, ist mit der Corona-Epidemie über uns schlagartig hereingebrochen. Dass uns die Todesgefahr noch einmal so nahe kommen könnte in unserer hochtechnisierten Welt, das hatte auch ich doch ganz aus dem Blick verloren. Und dass ich darüber nicht nur den Urlaub ganz anders gestalten musste, sondern vielleicht sogar das Leben verlieren könnte, hat eine angstbesetzte Schwere über mir ausgebreitet. Bei jungen Menschen macht sich das Gefühl von einem verlorenen Jahr breit („lost“ lautet das Jugendwort des Jahres 2020d).

 

Aber verloren ist diese Zeit ja nicht, weil sie uns vor Augen malt, wie zerbrechlich die guten Jahre sind und wie wertvoll, kleine unverdiente Geschenke des Himmels.

Ich denke, wir werden nach der Pandemie ganz anders durch die Welt gehen, bestimmt bewusster und dankbarer für die großen und kleinen Dinge des Lebens: einen unbeschwerten Besuch bei Freunden, eine Umarmung gleich zu Anfang und  dann endlich wieder in ein lachendes Gesicht  schauen.

   

Ihr Pastor Uwe Hagge   

Kirchengemeinde Gaarden

 

 

Die Kirchengemeinde Gaarden

 

liegt auf dem Ostufer der Hörn im Innenstadtbereich Kiels und ist ursprünglich geprägt durch Werften und deren Arbeiter und Angestellte.

 

Heute ist Gaarden ein bunter und lebendiger Stadtteil mit über 60 Nationalitäten, unter anderem fünf Moscheen, einem jüdischen Gebetshaus, einer katholischen Kirche und drei Evangelisch-Lutherischen Kirchen, die sich 2002 zu der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gaarden zusammengeschlossen haben.

 

Und hier  finden Sie unsere GottesdiensteVeranstaltungen, den Gemeindebrief (PDF) und die Leitsätze, die wir unserer Kirchengemeinde gegeben haben

 

oder interessieren Sich für unsere Gemeinde oder die Geschichte unserer  Gemeinde?

 

 

Das Gemeindebüro besondere Öffnungszeiten

ist für den direkten Publikumsverkehr geschlossen. Max. 1 Person ist im Büro erlaubt.

Gerne vereinbaren wir einen Termin. Sie erreichen uns telefonisch Tel.: 0431/ 73 19 25 zu den bekannten Öffnungszeiten oder per E-Mail: buero@kirche-in-gaarden.de

 Einfach anrufen und Termin vereinbaren.

 

 

Der Mittagstisch ist wieder da!

 

 

 

Montag bis Freitag 12—13 Uhr, St. Markus, Oldenburger Str. 19-25

Wenn alle die Hygiene- und Schutzmaßnahmen einhalten, wird es gelingen!

 

Also:

Abstand halten. Schutzmaske tragen. Hände desinfizieren. Name mit Anschrift und Telefonnummer angeben. Max. 13 Personen auf einmal im Saal sitzen—evtl. muss man ein wenig warten, bis ein Platz frei  ist.

 

 

 

Bei Fragen bitte an Pastorin Antje Hanselmann ( 0431 73 11 37) wenden.

Zentrales Gemeindebüro

Anette Tael

Schulstraße 30

24143 Kiel

.

 

Telefon: 0431 731925

Telefax: 0431 731988

E-Mail

Siehe erste Seite besondere

Öffnungszeiten:

Montag:10.00-12.00 Uhr

Dienstag: 10.00–12.00 Uhr

Mittwoch: 10.00–12.00 Uhr

Donnerstag: 13–17 Uhr

Freitag: geschlossen

 

Gemeindezentrum

St. Johannes

Pastor Uwe Hagge

Schulstraße 30

24143 Kiel

Telefon: 0431 7303870

E-Mail 

 

 

Gemeindezentrum

St. Markus

Pastorin Antje Hanselmann

Oldenburger Straße 19–25

24143 Kiel

Telefon: 0431 731137

E-Mail

 

Gemeindezentrum

Sozialkirche

St. Matthäus

Pastorin Ragni Mahajan

Stoschstraße 52

24143 Kiel

Telefon: 0431 76888
E-Mail